SEMIAL®

ANTERIOR LUMBAR INTERBODY FUSION

Anatomisch angepasst - Vollflächige Abstützung

Durch lordotisches Design und große Auflagefläche eine zuverlässige Wahl für die anteriore lumbale Fusion

Die Designmerkmale von SEMIAL haben sich im klinischen Einsatz bewährt: Die raumfüllende anatomische Implantatgröße ermöglicht eine großzügige Fenestrierung für den knöchernen Durchbau. Das lordotische Design unterstützt die physiologische Wiederherstellung der intervertebralen Höhe.

SEMIAL wird in Verbindung mit einer dorsalen Stabilisierung im Wirbelsäulenbereich L1-S1 bei folgenden Indikationen verwendet:

  • Mechanische Instabilität
  • Bandscheibenprolaps
  • Spondylolisthese (Grad I und II)
  • Degenerative Bandscheibenerkrankungen
  • Spinalstenose
  • Prolaps

Anschlusswinkel 0˚

Anschlusswinkel 45˚

Produktspezifische Vorteile

  • Gezahnte Oberfläche
    • Sichere Verankerung des Implantates
  • Gefenstertes Implantat
    • Großzügige knöcherne Durchbauung
  • Einfach in Konzept und Technik
    • Größtmöglicher OP-Erfolg
  • Artefaktfreie MRI-Untersuchung
    • Optimale postoperative Kontrolle
  • Titan Marker
    • Einfache Identifikation und Positionierung
  • Breite Auswahl an Implantatgrößen
    • Höchste Individualität