TASMIN® R

Dorsale interkorporelle Fusion

Kleiner Zugang - Große Wirkung

Der TASMIN R Cage aus PEEK ist bei der Einbringung klein und schonend und entfaltet in situ seine volle Größe

TASMIN R nimmt sich der Thematik der physiologischen Wiederherstellung in besonderer Form an: Dank der Rotationstechnik ist er bei der Einbringung klein, so dass die ligamentären Strukturen geschont werden. Durch eine 90°-Drehung im Zwischenwirbelraum entfaltet er dann seine volle Größe und ermöglicht eine schonende Wiederherstellung der physiologischen Lordose. Durch die fehlende ligamentäre Überdistraktion kann so eine Kompressionsverankerung erzeugt werden, was zu einer verbesserten Fusion führen kann.

TASMIN R wird in Verbindung mit einer dorsalen Stabilisierung im Wirbelsäulenbereich L1-S1 bei folgenden Indikationen verwendet:

  • Mechanische Instabilität
  • Bandscheibenprolaps
  • Spondylolisthese (Grad I und II)
  • Degenerative Bandscheibenerkrankungen
  • Spinalstenose
  • Prolaps

Produktspezifische Vorteile

  • Einbringung in Standard- oder Rotationstechnik
    • Wiederherstellung der physiologischen Lordose bis zu 18°
    • Keine Überdistraktion der ligamentären Strukturen
    • Verbesserte knöcherne Durchbauung durch Press-fit-Implantatsitz
    • Keine Entfernung der dorsalen Wirbelkörperkanten
    • Einfache und schonende interkorporelle Drehbarkeit durch abgeschrägte Rotationskante
  • Abgeflachte Implantatspitze
    • Erleichterte Einbringung durch selbstdistrahierendes Design
  • Bikonvexe Form
    • Optimale anatomische Anpassung und sicherer Sitz durch große Kontaktfläche zum Wirbelkörper
  • Gezahnte Oberfläche
    • Sichere Knochenverankerung durch hohe Primärstabilität
  • Offenes Implantatdesign
    • Förderung der knöchernen Durchbauung