WOMBAT®

Transforaminale lumbale interkorporelle Fusion

Einfache Implantation – Maximaler Support

Der transforaminale Cage mit einfacher OP-Technik und anatomisch geformtem Implantat Design

WOMBAT

PEEK-OPTIMA® ist ein biokompatibler Kunststoff, der viele Vorteile für diese Anwendung aufweist. So ist er in seiner Festigkeit mit kortikalem Knochen vergleichbar und erlaubt aufgrund seiner exzellenten MRT-Kompatibilität artefaktfreie Nachuntersuchungen.

Mit WOMBAT bieten wir ein TLIF-Implantat an, 
das im Gegensatz zu klassischen bananenförmigen Cages schräg im 
Zwischenwirbelraum platziert wird. Damit wird trotz unilateralem Zugang eine bilaterale Abstützung erreicht – und das mit nur einem Operationsschritt!

Neben der einfachen Implantation kann durch die Ausnutzung der gesamten Wirbelkörperdiagonalen die Kontaktfläche zum Implantat und das Füllvolumen maximiert werden.
Das große Fenster im Implantat ermöglicht die Befüllung mit natürlichem oder synthetischem Knochenmaterial, z.B. Kainos Inject.

Das Implantat passt sich durch sein bikonvexes Design ideal an die Wölbung der Wirbelkörper an und ist dabei für den einseitigen dorsalen Zugang (TLIF) im Wirbelsäulenbereich L1-S1 gut geeignet.
Der eingebrachte Cage führt, verbunden mit einer zusätzlichen dorsalen Instrumentierung und der Endplattenzahnung, zu einer hohen Primärstabilität und einer optimalen Bedingung für die Wirbelkörperfusion.
Die Wiederherstellung des Intervertebralraums wird durch die große Auswahl an Implantaten gewährleistet und bietet gleichzeitig eine hohe intraoperative Flexibilität. Neben den planparallelen Implantaten ist der WOMBAT-Cage auch in einem 6°-Lordosewinkel erhältlich.

Eine leichte Implantateinführung wird durch die abgeflachte Nase ermöglicht.

Neben den planparallelen Implantaten ist der WOMBAT Cage auch in einem 6°-Lordosewinkel erhältlich.

Der WOMBAT Cage wird in Verbindung mit einer dorsalen Stabilisierung im Wirbelsäulenbereich L1-S1 bei folgenden Indikationen verwendet:

  • Mechanische Instabilität
  • Bandscheibenprolaps
  • Spondylolisthese
  • Degenerative Bandscheibenerkrankungen
  • Spinalkanalstenose
  • Osteochondrose

Produktspezifische Vorteile

Diagonale Implantatplatzierung

  • Einfache und schnelle Einbringung in nur einem Operationsschritt
  • Kein aufwändiges Drehen des Implantats wie bei bananenförmigen Cages 

Abgeflachte Implantatspitze

  • Erleichterte Einbringung durch selbstdistrahierendes Design
  • Keine Entfernung der dorsalen Wirbelkörperkanten 

Große Kontaktfläche zum Wirbelkörper

  • Sicherer Implantatsitz
  • Reduziertes Sinterungsrisiko 

Bikonvexe Form mit oder ohne Lordose

  • Anatomische Anpassung im Zwischenwirbelraum
  • Optimale Wiederherstellung des sagittalen Alignments 

Bewährter SIGNUS Cagezahnung

  • Sichere Knochenverankerung durch hohe Primärstabilität
  • Reduziertes Risiko einer Implantatmigration 

Glatte Seitenflächen

  • Verringerung des Präparationsaufwands
  • Schutz der Nervenwurzeln