Osteochondrose

Definition

Wenn wir unseren Rücken durch eine schlechte Haltung, schwere körperliche Arbeit oder ein zu hohes Gewicht überlasten, können sich unsere Bandscheiben abnutzen. Die Bandscheiben, also die „Stoßdämpfer“ der Wirbelsäule, verlieren dann an Höhe und können ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen. Manchmal reagiert der Körper, indem er in dem betroffenen Bereich Knochen „anbaut“. So versucht er, die Abnutzung der Bandscheiben auszugleichen (Osteochondrose).
Diese knöchernen Anbauten können Schmerzen verursachen. Außerdem können sie die Nerven, die in einem Kanal entlang der Wirbelsäule verlaufen, bedrängen. Die Folge: Die Schmerzen können in Arme und Beine ausstrahlen. Weitere Symptome wie Taubheit oder Kribbeln können hinzukommen.

Therapie

Die Osteochondrose ist ein schleichender Prozess. In der Frühphase können Krankengymnastik, Muskelaufbau und eine Schmerzbehandlung ausreichen. Wenn im fortgeschrittenen Stadium die Nerven jedoch zu stark bedrängt werden, muss oft operiert werden: Platzhalter oder Bandscheibenimplantate werden dann eingesetzt, um den Nerven den notwendigen Platz zu verschaffen.

Produkte

RABEA PEEK

RABEA PEEK zählt zu den am häufigsten eingesetzten zervikalen Fusionscages weltweit. Seine Wirksamkeit ist seit über 15 Jahren…

Erfahren Sie mehr!

NUBIC

NUBIC ist in zwei Design-Varianten mit und ohne Steg erhältlich, sowie vorgefüllt mit dem Biomaterial KAINOS®+ für eine schnellere…

Erfahren Sie mehr!

MOBIS

Der transforaminale Cage mit anatomisch geformtem Implantat Design

Erfahren Sie mehr!

MOBIS II PEEK

Der transforaminale Cage mit variabler Einbringung und anatomisch geformtem Implantat Design

Erfahren Sie mehr!

MOBIS II ST

Der transforaminale Cage mit variabler Einbringung und anatomisch geformtem Implantat Design aus dem innovativen Titanwerkstoff…

Erfahren Sie mehr!

TETRIS TITAN

Die sichere Wahl zur interkorporellen Fusion

Erfahren Sie mehr!

TETRIS II PEEK

Seine Einführspitze ermöglicht ein leichtes und schonendes Einbringen

Erfahren Sie mehr!

TASMIN R

Der TASMIN R Cage aus PEEK ist bei der Einbringung klein und schonend und entfaltet in situ seine volle Größe

Erfahren Sie mehr!

KIMBA

Der transforaminale Cage mit durchdachten Führungselementen

Erfahren Sie mehr!

NOVAL

NOVAL zeichnet sich vor allem durch seine große Auflagefläche aus

Erfahren Sie mehr!

SEMIAL

Durch lordotisches Design und große Auflagefläche eine zuverlässige Wahl für die anteriore lumbale Fusion

Erfahren Sie mehr!

DIANA

Mit DIANA stellt SIGNUS eine einfache und sichere Fusionstechnik des Sakroiliakalgelenks zur Verfügung. Der Name des Verfahrens…

Erfahren Sie mehr!

RABEA TITAN

RABEA Titan zählt zu den am häufigsten eingesetzten zervikalen Fusionscages weltweit. Seine Wirksamkeit ist seit über 15…

Erfahren Sie mehr!

KIMBA MINI

KIMBA mini ist eine Weiterentwicklung des etablierten KIMBA-Konzeptes

Erfahren Sie mehr!