Fortbildung am 3. Juli in Berlin

Fortbildung am 3. Juli in Berlin: Fünf Themen im Mittelpunkt

Zur Fortbildung „Behandlungsmethoden in der Wirbelsäulenchirurgie“ lädt SIGNUS am Freitag, den 3. Juli 2015 nach Berlin. Von 12.00 bis 17.30 Uhr stehen aktuelle Informationen und Entwicklungen zu orthopädischen Techniken auf dem Programm. Für die Fachthemen hat SIGNUS hochkarätige Experten gewinnen können.

Referenten aus der klinischen Praxis berichten in fünf Vorträgen über „Klinische Erfahrungen mit dem neuen Stab-Schrauben-System DIPLOMAT“ und die „Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule nach Korporektomie mit dem Wirbelkörperersatz POSEIDON“.
Die Beantwortung der Frage „Titan – die starke Fusionslösung?“ steht ebenso auf der Agenda wie die „Distraktions-Interferenz-Arthrodese des Iliosakralgelenks bei Patienten mit Spondylarthritis“ und die Beleuchtung der „Vorteile des Neuromonitorings bei Revisionen von beschädigten Nerven“.

Die Veranstaltung, bei der Fortbildungspunkte erworben werden können, findet im abba Berlin Hotel, Lietzenburger Str. 89, 10719 Berlin statt. Die Anmeldung ist per E-Mail oder Fax möglich.

Ihr SIGNUS-Ansprechpartner für Anmeldung und weitere Informationen:
Frau Elke Bauer, Tel. 06023-9166232, e.bauer@signus.com